Kostenlose PR-Tools für angehende Politiker

Vor kurzem erfuhr ich von politischen Aktivitäten in meinem Umfeld. Für die Ansprache jüngerer Zielgruppen sollte man nicht nur Facebook nutzen, sondern auch weitere Social Media wie einen Blog oder einen YouTube-Kanal. Das kann man als Lokalpolitiker mit einem geringen Budget alles zum Nulltarif haben. Benötigt wird lediglich eine Email-Adresse, damit man den Bestätigungslink der Installation empfangen kann.

Wer schon Erfahrungen bei der Anlage von Facebook- oder YouTube-Profilen hat, der wird auch ohne schriftliche Anleitung ein WordPress-Blog wie dieses hier mit Inhalten füllen können.

Wie man sich in Sekunden ein kostenloses Blog einrichten und später wieder beseitigen kann, wird im Video beschrieben:

All rights reserved | bluepages.de