Einstufungstests für die Selbst- und Fremdeinschätzung von Sprachkenntnissen

Sprachkenntnisse sind für den Beginn einer Ausbildung oder eines Studiums die notwendige Voraussetzung.

Wer überlegt, ob ein Ausbildungsvertrag oder ein Studienplatz angeboten werden soll, muss wissen, wo steht der Bewerber als „Nicht-Muttersprachler“ aktuell. Man sollte den Bewerbern auch zeigen, auf welchem Niveau weiterführende Sprachkurse sinnvoll sind.

GER steht für „Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen“ zur Strukturierung von Sprachkenntnissen.

Man unterscheidet drei grundlegende Level:

  • A: Elementare Sprachverwendung
  • B: Selbstständige Sprachverwendung
  • C: Kompetente Sprachverwendung

Jedes dieser Level ist nochmals in zwei Stufen unterteilt.

Wer eine Ausbildung beginnen will und kein Muttersprachler ist, benötigt beim Abschluss eines Ausbildungsvertrages mindestens den B1-Level und muss am Ende der Ausbildung mindestens den B2- oder C1-Sprachlevel erreicht haben.

Wer in Deutschland studieren will, muss in der Regel über das Sprachniveau C1 verfügen, dieses nachweisen oder die DSH-Prüfung bestehen: https://talking.bluepages.de/lektion-2

Passend zu den beschriebenen Sprachniveaus bietet der Klett-Verlag Selbsttests zum „Spiele-basierten-Lernen“ an. Sie sind für Lehrer, Ausbilder, Schüler und Studenten frei zugänglich. Eine Einschätzung der vorhandenen Sprachkenntnisse lässt sich damit durchführen, sofern man ausreichende englische Sprachkenntnisse hat, um die notwendige App für das Smartphone zu installieren und einsetzen zu können oder zuvor zur Durchführung elementarer Bedienschritte eine Kurzeinweisung erhielt. Das nebenstehende Video zeigt, wie man einen Sprachtest mit den Klett-Materialien anlegt und wie er dann von den Kandidaten durchgeführt wird.

Wer selbst Anbieter von Materialien werden möchte, kann an einem Workshop teilnehmen: https://konrad-rennert.de/workshop-digital-game-based-learning-mit-kahoot-youtube-und-excel