Lernumgebung: Home-Office

Hardware: Notebook oder videokonferenztauglicher PC mit Headset. Ein 2. Monitor zur Erweiterung der Anzeige ist wünschenswert.

Software: Eine Microsoft 365 Version für Schule, Studium, Arbeit und Privat oder ein gleichwertige Excel 2019 Version.

Ein aktueller Browser für die Nutzung der bereitgestellten Lernplattform und die (kostenlos) bereitgestellte Videokonferenzsoftware.

In den Intro-Veranstaltung stellen Sie fest, ob Ihre Ausstattung den Anforderungen genügt. Dieser Teil ist noch kostenlos.

Nach der Tauglichkeitsprüfung für die Ausrüstung kann man sich kostenpflichtig anmelden. Per Vorkasse zahlt jeder Teilnehmer 99 Euro für die Dauer von zwei Monaten.

Die Zugangsdaten werden nach Zahlungseingang per E-Mail zugestellt. Die Teilnahme an der Initiative endet automatisch nach zwei Monaten. Bei Interesse kann man sich jedoch erneut anmelden, wenn die Kapazität der Plattform und der Videokonferenzsoftware das zulässt.

Inhalte:

  • Vorbereitung der OWID-Daten für Pivot-Tabellen
  • Erzeugung von Diagrammen zur Darstellung von zeitlichen Verläufen
  • Erzeugung von Kartendiagrammen in Excel
  • Konfiguration von Kartendiagrammen
  • Interpretation und Diskussion der Analyse.

Lehrszenario zur Vermittlung des Excel-Knowhows

7 Erklärvideos für den Inverted-Classroom-Teil für die Wissensvermittlung. https://www.e-teaching.org/lehrszenarien/vorlesung/inverted_classroom

Der Veranstalter steht per Videokonferenz zweimal pro Monat zur Beantwortung von Fragen bereit. Die Videokonferenz ist durchgehend geöffnet (24/7), so dass sich Teilnehmer jederzeit zum „Lernen durch Lehren“ verabreden können.

Die Teilnehmer können ein eigenes Profil anlegen, um auf Basis eigener Interessen neue Kontakte mit anderen Teilnehmern herzustellen.

Der Veranstalter leitet mindestens zweimal pro Monat eine Videokonferenz in der Teilnehmer ihre selbst recherchierten Fakten vorstellen und interpretieren.

Jeder Teilnehmer erhält die Möglichkeit, eigene Arbeiten auf der gewählten Plattform (WordPress oder Moodle) zu präsentieren und um Feedback der Gruppe oder des Veranstalters zu bitten.

Der Veranstalter ahndet Fehlverhalten, d.h. Gesetzesverstöße oder die Verbreitung unbewiesener Verschwörungstheorien durch Ausschluss von der Plattform.