Selbstzertifizierung und Neuentdeckungen als Philosophie für das Internet

#Neuland: 12. Oktober 1492, Kolumbus entdeckt Amerika! Blödsinn! Entdeckt wird ein Land immer von den Ureinwohnern. Logisch! Sie waren schließlich als erste da. Sie haben es entdeckt!

Niemand kann von Menschen bewohntes Land als Erster entdecken. Nur für den Betreffenden selbst ist das vielleicht eine Neuentdeckung, wie Millionen Touristen bestätigen können. Kolumbus lieferte eine neue Wegbeschreibung nach Amerika, damit andere schnell an ferne Strände kommen können, z.B. um dann die Ureinwohner zu versklaven und auszubeuten.

Neuland kann nur sein, wo vorher noch nie jemand war und wo es noch keine Urbevölkerung gibt.

Nach dieser Logik reduzieren sich Neuland-Entdeckungen auf Landnahmen und Wegbeschreibungen zur Antarktis und ein paar unwirkliche Inseln in deren Nähe. Zum Beispiel zu den Falkland-Inseln, um deren Besitz es 1982 sogar einen Krieg gab. Der Falklandkrieg war die letzte glorreiche kriegerische Handlung der Briten. Fast 1000 Menschen starben, um das Recht der gut 3000 Einwohner auf Selbstbestimmung wiederherzustellen.

#Neuland: 19. 6. 2013, Angela Merkel entdeckt das Internet als Neuland. Die Ureinwohner von YouTube waren aber schon vorher da: https://www.youtube.com/watch?v=DWqXsXR8h4E

Die Ureinwohner des Internet-Neulands lachten sich über Merkels Entdeckung im Jahr 2013 tot. Niemand starb durch deren LOL! Die Neuentdeckung durch Kolumbus war nicht zum Totlachen. Nach 1492 starben Millionen Ureinwohner in Amerika. Die Pointe: Kolumbus ging mit seinem Neuland in die Geschichte ein und man baute ihm Denkmäler. Angela Merkel erntete nur Spott für ihre Neuland-Entdeckung von den Ureinwohnern vom Stamm der YouTuber. Die Kreativität dieser wachsenden Spezies wird seit Rezos Zerstörungsvideo zunehmend von Politikern entdeckt… und das ist gut so.

Das zeigt: Neuland Entdeckungen enthalten philosophische Ansätze. Man kann sie unter verschiedenen Blickwinkeln betrachten.

So ist auch meine bei YouTube beschriebene Selbstzertifizierung von Digitaler Kompetenz #Neuland. Die im Vortrag genannten Komponenten sind nicht neu. Neu sind nur die beschriebenen Optionen bei deren Zusammenwirken. Die Anreicherung von kritischer Masse im Sinne der Physik kann zu Kettenreaktionen führen. In der passenden Anordnung von zündenden Komponenten hat sie enorme Sprengkraft, wie durch nukleare Explosionen bewiesen wurde.

Die Bildung wird seit dem Beginn des Internet angereichert. Doch Anreicherungen durch YouTube und Wikipedia reichen nicht für kompetente Nutzung. Es kommt immer auf Anordnungen an, um Wirkung zu entfalten. Das ist wie in der Kernphysik: Erst die passende Anordnung von Komponenten zur Zündung angereicherter Brennstoffe führt zu kontrollierbaren und unkontrollierten Kettenreaktionen.

Eine passende Anordnung für digital angereicherte Bildung ist die Methode des Inverted Classroom: Die Umkehrung des Frontalunterrichts im Sinne der Abschaffung von Vorlesungen und der einhergehenden Freisetzung von Dozenten. Dozenten werden dadurch jedoch nicht arbeitslos. Sie vernetzen sich in diesem Bildungsansatz mit ihren Kursteilnehmern im Sinne von Mentoren und Mentees.

Das beschreibt die Erkenntnislage bei der Produktion des folgenden Videos am 19. Oktober 2019. #Neuland: Durch die Publikation meiner Gedanken will ich Anstöße liefern und Diskussionen auslösen, um Bildung und Fortbildung kontinuierlich zu verbessern:

Die zugehörige Präsentation kann als PDF-Datei heruntergeladen werden:

https://konrad-rennert.de/wp-content/uploads/2019/10/Support-bei-der-Selbstzertifizierung-von-digitaler-Kompetenz.pdf