Mit dem Klick auf https://felsberg.wer-weiss-was.net starten Sie die Anmeldung. Ihr Anmeldename und ihr Kennwort wurden ihnen zuvor auf Anfrage per E-Mail zugesandt.

Bild 1

Nach erfolgreicher Anmeldung sieht es ähnlich, wie im Bild unten aus.

Bild 2

Wer in die Videokonferenzräume wechseln möchte, nutzt den im Bild 3 gezeigten Link zu alfaview. Bei der ersten Teilnahme muss man seinen Namen eingeben. Üblicherweise wählt man den gleichen Anmeldenamen wie bei der Moodle-Plattform. Sitzen mehrere Personen vor der Kamera, wählt man den Namen so, dass man von den anderen Videokonferenz-Teilnehmern angesprochen werden kann, z.B. Familie Muster aus der Kirchstrasse. Beim nächsten Besuch werden bereits gewählte Namen als Vorgabe angeboten.

Bild 3

Beim ersten Besuch wird die Software installiert. Danach können die Einstellungen zum Sprachaktivierungspegel, Kamera und Mikrofon angepasst werden. Optimale Tonqualität erreicht man mit Headsets.
Wer sein Testbild sieht, kann in den Hauptraum oder in die Gruppenräume wechseln.

Wer sich ähnlich wie im Bild 4 sieht, hat alle technischen Voraussetzungen erfüllt. Per Doppelklick wechseln man die Räume. Wenn keine spontanen Gesprächspartner anzutreffen sind, sucht man im Forum oder in den Ankündigungen nach interessanten Videokonferenzthemen. Man kann auch selbst Themen anbieten, z.B. passend zur ausgefallenen 5. Jahreszeit: Gensungen wie es winkt und lacht 🙂

Bild 4

Die ersten Angebote erprobt man auf der Spielwiese. Es können vielerlei Aktivitäten und Materialien für erste eigene Publikationen gestaltet werden. Im Video unten findet man eine kurze und knackige Einleitung.

Achtung die Spielwiese ist nur zum Üben gedacht. Nach 1 bis 2 Wochen wird hier alles wieder gelöscht und in den Grundzustand gebracht. Wer Erfahrungen gesammelt hat und Dauerhaftes produzieren möchte, kann im virtuellen Bürgerhaus Ankündigungen und interessante Beiträge publizieren, nachdem die notwendigen Zugriffsrechte erteilt wurden.