Hinweise für Azubis und ECDL-Anwärter

Jeden Sommer beginnt für viele Azubis der Start ins Berufsleben. Schon während der ersten Tage werden sie mit der IT-Infrastruktur ihres Ausbildungsbetriebes vertraut gemacht. In vielen Betrieben unserer Region gehört der Erwerb des Computerführerscheins ECDL zum Programm welches in den ersten Wochen per Intensivkurs vermittelt wird. Auszubildende können sich Videos zu den 7 Kursmodulen auf Lernplattformen im Internet ansehen und die bereitgestellten Übungen nachvollziehen.


Die fast identischen Plattformen unterscheiden sich in den Berechtigungen für die Nutzer:

s.wer-weiss-was.net wer-weiss-was.net
kostenlos ja nur für Kunden
Gastzugang ja – mit Zugangs-
schlüssel
nein
Anonyme Nutzung ja nein
Kursunterlagen ja ja
Videos ja ja
Betreute Foren nein ja
Eigene Selbsttests nein ja
Eigener Kursraum nein ja

Software ist bekanntermaßen nur selten fehlerfrei. Mögliche Sicherheitsmängel, wie kürzlich bei Rewe und Sony beobachtet, können durch die oben gezeigte Differenzierung nur von den wenigen angemeldeten  und persönlich bekannten Teilnehmern bemerkt werden. Viele Azubis können sich mit guten Prüfungsvorbereitungen Kosten ersparen. Firmen zahlen oftmals nur im Erfolgsfall die Prüfungsgebühren. Wer unzureichend vorbereitet ist, zahlt die 15 Euro pro nichtbestandenes Modul selbst. Das sind immerhin etwa 5 % des Netto-Monatseinkommens eines Azubis. Je nach Ausbildungsberuf und Stand der Vorkenntnisse lag die Durchfallquote bei den Prüfungen zwischen 5 und 40 %. Gut ist, dass die ECDL-Prüfungen schon nach wenigen Tagen wiederholt werden können. Das geht beliebig oft aber schon nach zwei vergeblichen Versuchen sollte man über eine bessere Prüfungsvorbereitung mit einer ECDL-Lernplattform oder einem geeigneten Buch nachdenken. Es ist unwahrscheinlich, allein durch Erraten der richtigen Antworten zum Zertifikat zu gelangen. Die besten Prüfungsergebnisse werden am Ende der Vorbereitungskurse und bei Prüfungen am darauf folgenden Tag erzielt.
Das ECDL-Zertifikat gehört in vielen Ausbildungsbetrieben zu den ersten Leistungsnachweisen für den angestrebten Berufsabschluss. Viele Fachabteilungen können neue Azubis erst dann gebrauchen, wenn sie im Umgang mit Excel, Word und Kommunikationsplattformen wie Outlook oder Lotus Notes kompetent sind. Azubis, welche in der kürzest möglichen Zeit alle ECDL-Module bestanden haben zeigen, dass sie mit größter Wahrscheinlichkeit auch ihre Abschlussprüfung im Ausbildungsgang bestehen. Der persönliche Erfolg wird vom Arbeits- und Sozialverhalten beeinflusst. Wer seinen Kollegen bei Übungen in Präsenz- und Online-Seminaren hilft und Zusammenhänge mit eigenen Worten verständlich darstellt, ist beliebter als der verschlossene Streber. Beim Erklären des Sachverhaltes setzt man sich intensiv mit der Materie auseinander und beherrscht das Sachgebiet daher besser. In derartig kooperierende Arbeitsgruppen herrscht nicht nur ein besseres Klima, sie erzielen im Allgemeinen auch bessere Prüfungsergebnisse.
Bei der ca. halbstündigen ECDL-Prüfung ist jedoch keinerlei Zusammenarbeit erlaubt. Jeder muss die Prüfungsaufgaben selbständig lösen und erhält schon Sekunden nach der Abgabe sein Prüfungsergebnis.
Nach bestandener Prüfung kann man einen Teil des Prüfungsstoffes getrost vergessen. Das ist bei vielen anderen Prüfungen im Laufe des Schul- und Ausbildungslebens nicht anders. Was bleiben sollte sind wichtige Grundkompetenzen im PC-Einsatz und die Fähigkeit, sich systematisch auf Prüfungssituationen vorzubereiten und die eigenen Kompetenzen richtig einzuschätzen.
Persönliche Zugangsberechtigungen zur Lernplattform werden 7Tage nach dem Kurs bzw. den ECDL-Prüfungen gelöscht. Wer sich später die Kursinhalte als Video noch einmal anschauen möchte, kann das als anonymer Gast bei wer-weiss-was.net tun. Als Gast benötigt man nur den öffentlichen Zugangscode an der genannten Stelle. Mit dieser Zugangssteuerung wird verhindert, dass die komplette Lernplattform von Suchmaschinen wie Google oder Bing gescannt und dadurch von vielen Besuchern gefunden wird. Wenn aus dem Internet gleichzeitig mehr als 5 Teilnehmer zugreifen, wird die Performance des eingesetzten Webservers beeinträchtigt. Mit den abgerufenen Videos und den 14 Selbsttests geht die Übertragung großer Datenmengen einher. Ein DSL-Anschluss zum Internet ist daher unerlässlich.

All rights reserved | bluepages.de