GlobalYearbook – Globales Weblink-Jahrbuch zum Vergleich der Geschichtsschreibung in der Wikipedia

Ein Projekt zum fächerübergreifenden Lernen und Denken mit Fallbeispielen von Konrad Rennert: Eine Excel-Formel erzeugt die Weblinks zu mehr als 4000 Jahren Geschichte in beliebigen Sprachen.

„Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.“ Diese Aussage von Schiller ist mittlerweile wissenschaftlich belegbar. Beim Spielen werden im Gehirn Netzwerke miteinander verbunden, die sonst nie miteinander verknüpft sind.

Die Idee für eine Vernetzung von Fachwissen aus extrem unterschiedlichen Disziplinen kam beim Nachschlagen von Geschichtszahlen in den verschiedenen Sprachen der Wikipedia.

Beim Vergleich der URL zu historischen Jahreszahlen fielen konstante und variable Anteile auf. In Kenntnis der Verknüpfungsmöglichkeiten in Excel Formeln erkannte Konrad Rennert, dass es nur einer Formel mit Bezügen zu absoluten und relativen Zellangaben bedarf, um ein Dokument zu erzeugen, welches die komplette Wikipedia-Zusammenfassung der Geschichtszahlen ab der ersten Jahresangabe in vorchristlicher Zeit in beliebigen Sprachen in Form von Weblinks generiert.

Wer nur mit Historikern vernetzt ist, führt keine Spielereien mit Excel oder Programmiersprachen durch. Wer sich nur mit Informatik beschäftigt, kommt nicht auf die Idee, mit Geschichtszahlen und Sprachangaben aus der Wikipedia zu experimentieren. Die Hyperlink-Funktion von Excel ist ideal, um damit zu experimentieren und automatisch Weblinks zu generieren,

Der Autor hat im Physikstudium gelernt, wie man Daten analysiert, um Regel- und Gesetzmäßigkeiten nachzuweisen. Die Wikipedia wird von unzähligen Menschen aus unterschiedlichen Sprachen und Kulturen getragen. Alle sind an die Regeln des Internets gebunden, damit das ständig wachsende Werk gedeiht. Konrad Rennert hat Kontakte zu Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und Sprachräumen. Seit langem nutzt er die Möglichkeiten der Wikipedia, um Beiträge in anderen Sprachen nachzuschlagen und um Links zu Fachbeiträgen in seinen Videokonferenzen zu versenden. Motto: „Suche den deutschen Wikipedia-Beitrag und wechsele dann in der Seitenleiste der Enzyklopädie in die Sprache des Kommunikationspartners.“ Der fremdsprachliche Beitrag ist nur selten eine Übersetzung, sondern das Werk anderer Autoren. Wenn man deren Sprache nicht versteht, und abschätzen will, was vom Gegenüber in der Wikipedia wahr genommen wird, nutzt man die Übersetzungsmöglichkeiten der modernen Browser wie Chrome von Google oder Edge von Microsoft. Sie helfen, den Umfang der fremdsprachlichen Seiten zu beurteilen. Den Wechsel der Sprache erkennt man auch in der URL. Die beiden ersten Buchstaben entstammen dem ISO-Code zur Sprachangabe und zeigen die entsprechende Subdomain der Wikipedia, z.B. DE für Deutsch, EN für Englisch, FR für Französisch oder AR für Arabisch. In der URL mit der Jahreszusammenfassung von geschichtlichen Ereignissen eines Kalenderjahres steht die Jahreszahl am Ende, z.B.:

https://de.wikipedia.org/wiki/1789

https://en.wikipedia.org/wiki/1789

https://ar.wikipedia.org/wiki/1789

In allen Sprachen ist 2001 mit den Terroranschlägen in New-York verknüpft, 2020 wird mit COVID-19 verknüpft werden und das Jahr 9 mit der Varus-Schlacht.

Interessant ist auch das Jahr 4 vor Chr. Da starb Herodes, der in der Weihnachtsgeschichte den Kindermord von Betlehem anordnete. Demzufolge müsste Jesus mindestens 4 Jahre früher geboren  worden sein. Ein Vasallenkönig der Römer wäre kaum in 67 Sprachen der Wikipedia eingegangen, wenn er nicht im Zusammenhang mit der Geburt des Jesus in Zusammenhang gebracht worden wäre.

Der Umfang der Darstellung ist in jedem Sprachraum ein anderer. Bei den wichtigen europäischen Sprachen gibt es sogar in der Zeit vor Christi Geburt regelmäßig Einträge, weil es mehr Autoren und zitierfähige Quellen gibt.

Wer die variablen Stellen der URL im Bild von oben und unten wahrnimmt, wird schnell auf die gelb hinterlegte Lösung mit der Hyperlink-Funktion kommen, sofern man exzellente Excel-Kenntnisse hat. Die gelb hinterlegte Formel gilt für alle Jahre und alle getesteten Sprachen. Die $-Zeichen in der Formel haben nichts mit einer Währung zu tun. Sie markieren die Bestandteile der Zelladressen, welche beim Kopieren nicht angepasst werden sollen.

Im Bild unten sieht man, dass für die Zeit vor und nach Christus die gleiche Formel kopiert werden kann.

Der Autor lernte viele Geschichtszahlen in seiner Schulzeit. 50 Jahre später findet er es interessant zu erfahren, ob diese geschichtlichen Ereignisse heutzutage auch in anderen Sprachräumen gewürdigt werden.

Die Schlacht im Teutoburger Wald ist auch in den nicht-europäischen Sprachen der Wikipedia enthalten. In den europäischen Sprachen beobachtet man unterschiedliche Aspekte der Niederlage des römischen Feldherrn Varus. In der englischen Ausgabe werden Kriegsfolgen für die antike Steuerpolitik beschrieben:

„…Die römischen Finanzen werden nach dem Donauaufstand und der Schlacht am Teutoburger Wald angespannt, was zur Erhebung von zwei neuen Steuern führte: fünf Prozent erbschaftsmäßig und ein Prozent auf den Umsatz…“ so lautet die automatische Übersetzung aus der englisch-sprachigen Wikipedia. Die erstmalig genannte Umsatzsteuer in Höhe von einem Prozent und die 5% der neu eingeführten Erbschaftssteuer sind im Zusammenhang mit der Jahreszahl 9 in der deutschen Ausgabe nicht aufgeführt. Im Fokus steht der Anführer als kluger Krieger und Taktiker, den man später mit Monumenten ehrte. In der italienischen Wikipedia taucht das Wort „tradimento“ auf, d.h. der Verrat eines römischen Generals mit germanischen Wurzeln. Weil der Autor kein Italienisch kann, nutzt er die automatischen Übersetzungen des Chrome-Browsers:
„…Drei römische Legionen, angeführt von General Publio Quintilio Varo , werden von den germanischen Stämmen wegen Verrats an Arminius (romanisierter deutscher General) zerstört…“

Der Browser Edge liefert abgesehen von einer Präposition fast die gleiche Übersetzung:
„…Drei römische Legionen, angeführt von General Publio Quintilio Varo, werden von den germanischen Stämmen wegen des Verrats von Arminio (romanisierter deutscher General) zerstört…“

Die Hauptautoren der verschiedenen Wikipedia-Sprachräume setzen nicht nur bei den Nationalhelden unterschiedliche Prioritäten. Auch Art und Umfang multimedialer Bestandteile wird unterschiedlich gehandhabt:
Das im Video festgehaltene Abfeuern einer Kanone, mit dem Sekunden später aufsteigenden Atompilz in wenigen Kilometern Entfernung zeigt in der französischen Berichterstattung des Jahres 1953 eindrucksvoll, wie man sich damals verantwortungslos mit neuen Waffen beschäftigte. Das wirkt emotionaler und spannender als die nicht bebilderten Beiträge in anderen Sprachen, die sich nur mit Fakten beschäftigen.

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/transcoded/a/a0/Operation_Upshot_test.ogv/Operation_Upshot_test.ogv.480p.vp9.webm

Die Gestaltung einzelner Beiträge ist statistisch noch nicht signifikant, jedoch könnte es sich bei der Analyse vieler Beiträge herausstellen, dass die Historiker in den verschiedenen Sprachräumen unterschiedliche Prioritäten bei der Darstellung von global bedeutsamer Geschichte haben oder Ihnen schlichtweg das Knowhow für die Gestaltung multimedialer Beiträge fehlt:

Es gibt keine weitere Enzyklopädie von derart globaler Bedeutung, wie die Wikipedia. Für viele ist das Werk unzähliger freiwilliger Autoren die Anlaufstelle und der zentrale Schlüssel beim Wissenszugang. Die Wikipedia selbst und das Wirken der Hauptautoren aus unterschiedlichen Sprachräumen könnte deshalb Gegenstand für interessante Forschungsarbeiten sein. Die Weblinks der nachstehenden Tabellen ermöglichen den sofortigen Vergleich zwischen tausenden Seiten aus unterschiedlichen Sprachräumen zum gleichen Thema.

Die folgenden Screenshot-Ausschnitte aus der Wikipedia zeigen die Erwähnung des Herodes in den Sprachen Deutsch, Chinesisch, Arabisch, Russisch. Er ist im Jahr 4 v.Chr. verstorben.

Wer sich für die Nutzung von Excel zur Erzeugung solcher Dokumente interessiert, kann das zugehörige Erklärvideo aufrufen.

Die Excel-Arbeitsmappe zur Erzeugung der Weblinks in der nachgenannten pdf-Datei wird derzeit den Besuchern der Sprechstunde des Autors auf Anfrage in einer ZOOM-Videokonferenz kostenlos erklärt und dort zur Verfügung gestellt.

Die fertigen Tabellen mit den verlinken Jahreszahlen zwischen 2020 vor Chr. und 2020 nach Chr. finden Sie in den 10 Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Finnisch, Russisch, Arabisch, Chinesisch, Japanisch und Koreanisch ab der Seite 5 der 20 MB großen pdf-Datei mit einem Umfang von 95 Seiten. Die Anordnung ist umgekehrt chronologisch, d.h. absteigend. Die Jahre vor Christi Geburt beginnen auf Seite 50: https://konrad-rennert.de/wp-content/uploads/2020/09/GlobalYearbook.pdf