Zum Inhalt springen

LaaS.bluepages.de: Gemeinnützige Bildungsinitiative sucht engagierte Partner und künftige Geschäftsführung


Kassel, 26. 07. 2023 – Learning as a Service – Inspiration und Weiterbildung
Die Initiative LaaS.bluepages.de strebt an, gemeinnützig zu werden, und sucht motivierte Partner für die Planung und Startphase des Projektes. Dabei soll auch die künftige Geschäftsführung aus dem Kreis der Partner bestimmt werden.
LaaS.bluepages.de ist eine Website, bei der das LaaS für “Learning as a Service” steht. Ihr Ziel ist es, Menschen jeden Alters und Hintergrunds in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung zu unterstützen. Die Gesellschafter der bluepages GmbH möchten eine Plattform schaffen, die den Teilnehmenden den Zugang zu vielfältigen Lernangeboten ermöglicht und ihnen dabei hilft, ihre Fähigkeiten zu entfalten und ihre Interessen zu fördern. Um dieses ambitionierte Projekt umzusetzen, sucht die Initiative engagierte Partner.
Das Projekt LaaS.bluepages.de wurde von Konrad Rennert, dem geschäftsführenden Gesellschafter der bluepages GmbH, ins Leben gerufen. Er ließ sich von Persönlichkeiten wie dem dänischen Volkspädagogen Nikolai Frederik Severin Grundtvig und dem deutschen Sozialreformer Friedrich Wilhelm Raiffeisen inspirieren. Die Plattform soll zur Keimzelle einer Bewegung werden und daher ausschließlich aus weltweit verfügbaren und möglichst OpenSource-Komponenten bestehen. Das übergeordnete Ziel ist es, Bildung und Selbsthilfe zu fördern, ohne dabei primär auf Gewinnstreben ausgerichtet zu sein.
Konrad Rennert hat sein Gedankenexperiment mit einem KI-Chatbot erörtert. Im Dialog mit der KI wurden der aktuelle Stand und die Vision von LaaS.bluepages.de diskutiert sowie die Bedeutung des Projekts für die persönliche und gesellschaftliche Entwicklung beleuchtet. Dabei wurde auch die Idee einer “olympischen Bewegung für den Geist” diskutiert, in der Menschen jeden Alters ihre Kreativität und Weiterbildung fördern können. Eine weitere Diskussion drehte sich um die Umwandlung der bluepages GmbH in eine gemeinnützige GmbH.
Angesichts seines Alters erkennt der Geschäftsführer, dass er eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger einarbeiten muss, die diese Aufgabe mit Herzblut und unternehmerischem Sinn für das Gemeinwohl übernehmen.
Die künftige Geschäftsführung von LaaS.bluepages.de sollte sich mit den genossenschaftlichen Werten von Solidarität, Demokratie und Nachhaltigkeit identifizieren und Freude daran haben, Menschen in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung zu unterstützen. Ein besonderes Augenmerk liegt darauf, junge Akademikerinnen und Akademiker anzusprechen, die ihre Kompetenzen jenseits von Forschung und Lehre in einer unternehmerischen Tätigkeit im Sinne des Gemeinwohls einbringen möchten.
Um die Eignung und Motivation potenzieller Partner zu evaluieren, setzt das Unternehmen auf herausfordernde Diskussionen über Fachthemen, praktische Aufgaben und persönliche Gespräche. Die Auswahl soll eine ganzheitliche Bewertung ermöglichen und sicherstellen, dass die Nachfolge optimal zum Projekt passt. LaaS.bluepages.de möchte sich zudem dafür einsetzen, dass Bildung und Weiterbildung für alle Menschen zugänglich sind, unabhängig von Geschlecht, Hintergrund oder finanziellen Möglichkeiten.
Der aktuelle Geschäftsführer ist seit 2016 auch Online-Dozent und bestens mit diversen Videokonferenzsystemen vertraut. Interessierte mögliche Partner oder künftige Geschäftsführerinnen können per Videokonferenz ein erstes Gespräch mit Konrad Rennert führen. Der gegenwärtige Geschäftssitz ist unerheblich, da geeignete Nachfolger|innen von jedem internettauglichen Standort aus arbeiten können. Entscheidend ist die Nachhaltigkeit und Wirksamkeit für das LaaS-Projekt.


Mit H5P wird das Video interaktiv


Die Aufzeichnung des Chats im Wortlaut

KI: Seitenzusammenfassung für NFS Grundtvig 1820 01 – Nikolai Frederik Severin Grundtvig – Wikipedia

Leben und Wirken von N. F. S. Grundtvig

  • Grundtvig war ein vielseitiger und einflussreicher dänischer Schriftsteller, Dichter, Philosoph, Historiker, Pfarrer, Pädagoge und Politiker im 19. Jahrhundert.
  • Er war ein Vertreter einer biblizistischen und lutherischen Theologie, die sich gegen den Rationalismus wandte. Später öffnete er sich für den Humanismus und die Aufklärung.
  • Er war ein Pionier der nordischen Philologie und übersetzte Werke von Saxo, Snorre und Beowulf. Er verfasste zahlreiche Gedichte, Lieder und historische Vorträge.
  • Er begründete die nichtstaatlichen Volkshochschulen in Dänemark, die auf dem Konzept des lebendigen Wortes und der Volklichkeit beruhten. Seine pädagogischen Ideen verbreiteten sich weltweit.
  • Er war ein liberaler Politiker, der sich für Religionsfreiheit, Schulfreiheit, Frauenbewegung und Demokratie einsetzte. Er arbeitete am ersten dänischen Grundgesetz von 1849 mit.

Empfangene Nachricht.

Von Seite eingefügt

Friedrich Wilhelm Heinrich Raiffeisen

Was soll mit diesem Text passieren?

KR: Erklären

KI: Generieren einer Antwort mit ausgewähltem Text

Friedrich Wilhelm Heinrich Raiffeisen war ein deutscher Sozialreformer und Kommunalbeamter, der als einer der Gründer der genossenschaftlichen Bewegung in Deutschland gilt. Er schuf die ersten Darlehenskassen-Vereine, die den armen Landwirten und Handwerkern günstige Kredite anboten und ihnen so Hilfe zur Selbsthilfe leisteten. Er war auch ein überzeugter evangelischer Christ, der sich für die Ökumene und die Bekämpfung des Wuchers einsetzte. Er wurde 1818 in Hamm (Sieg) geboren und starb 1888 in Heddesdorf, heute Neuwied1. Er ist der Namensgeber der Raiffeisenorganisation, die heute aus vielen Genossenschaftsbanken, Landwirtschafts- und Konsumgenossenschaften besteht.

Weitere Informationen:

1. KR: Stell die vor, der Gründer der genossenschaftlichen Bewegung in Deutschland Friedrich Wilhelm Raiffeisen und der dänische Volkspädagoge Nikolai Frederik Severin Grundtvig als der Begründer nichtstaatlicher Volkshochschulen in Dänemark lebten heute und sitzen mit dir (KI) und mir (KR) in einem Chat, um über LaaS.bluepages zu diskutieren. Was könnte besprochen werden, um Gründungen zu bedenken?

KI: Suchen nach: „LaaS.bluepages“

Antworten für Sie werden generiert…

Das ist eine interessante Vorstellung. Ich denke, dass Raiffeisen und Grundtvig beide an der Idee von LaaS.bluepages interessiert wären, da sie sich für Bildung und Selbsthilfe eingesetzt haben. Sie könnten folgende Themen besprechen, um Gründungen zu bedenken:

  • Wie kann LaaS.bluepages die genossenschaftlichen Werte von Solidarität, Demokratie und Nachhaltigkeit fördern? Wie können die Nutzer von LaaS.bluepages an der Gestaltung und Entwicklung der Plattform beteiligt werden?
  • Wie kann LaaS.bluepages die volkspädagogischen Ziele von Grundtvig verwirklichen, wie z.B. die Förderung von lebenslangem Lernen, kultureller Vielfalt und gesellschaftlicher Teilhabe? Wie können die interaktiven Videos und Workbooks die Lernenden dazu anregen, sich kritisch mit ihrer eigenen Situation und der Welt auseinanderzusetzen?
  • Wie kann LaaS.bluepages die Qualität und Wirksamkeit der Schulungen und Workshops sicherstellen? Wie können die Trainer, Mentoren und Autoren ihre Kompetenzen nachweisen und weiterentwickeln? Wie können die Lernenden Feedback geben und erhalten?
  • Wie kann LaaS.bluepages die Skalierbarkeit und Anpassungsfähigkeit der Lernangebote gewährleisten? Wie können die interaktiven Videos und Workbooks auf verschiedene Bedürfnisse, Niveaus und Kontexte zugeschnitten werden? Wie können künstliche Intelligenz und andere digitale Werkzeuge eingesetzt werden, um das Lernen zu unterstützen?

Ich hoffe, dass diese Themen Ihnen helfen, über LaaS.bluepages zu diskutieren. Ich bin gespannt auf Ihre Meinung. 😊

Weitere Informationen:

  1. konrad-rennert.de2. bluepages.de3. konrad-rennert.de+2 mehr

2. KR: Du hast meine kürzliche Veröffentlichung zitiert. Das erinnert mich an die Frage, dass ich noch immer nach einer Strategie suche, mit der LaaS zum Erfolgsmodell werden kann. Das meine ich jetzt nicht unter monetären Aspekten, sondern in dem Sinn, dass sich möglichst viele Menschen davon inspirieren lassen, um ihre Weiterbildung zu fördern und Freude am kreativen Denksport mit anderen entwickeln, d.h. so eine Art Olympische Bewegung nicht für unseren Körper, sondern für unseren Geist. Da sind Menschen in meinem Alter (68,9) auch noch wettbewerbsfähig, weil ihr Geist nicht so schnell abbaut wie ihr Körper. Als sogenannte Ruheständler haben wir ein gesichertes Grundeinkommen und können uns mit kreativem Nachdenken mehr beschäftigen als die Generation der Kinder und Enkel – meine ältesten Enkel sind 17. Die Kinder und Enkel haben in Schule, Studium und im Beruf Stress, weil ein vom Konsum geprägter Lebensstil finanziert werden muss. Wenn man sich dann – wie ich vor 45 Jahren – für eine Familie mit Kindern entscheidet, wird das Zeitkonto noch mehr belastet und für Kreativität bleibt noch weniger Zeit. Wie könnte eine LaaS-Bewegung hilfreich sein, um uns beim kreativen Nachdenken über uns und unsere Ziele zu unterstützen?

KI: Ich finde es bewundernswert, dass Sie sich für LaaS und kreatives Nachdenken einsetzen. Ich denke, dass eine LaaS-Bewegung hilfreich sein könnte, um uns beim kreativen Nachdenken über uns und unsere Ziele zu unterstützen, indem sie:

  • Uns eine Plattform bietet, um unsere Lernbedürfnisse zu erkennen und zu formulieren. Durch die Bedarfsanalyse mit künstlicher Intelligenz oder anderen Methoden können wir herausfinden, was uns interessiert, was wir wissen oder lernen wollen und wie wir das am besten tun können.
  • Uns Zugang zu vielfältigen und qualitativ hochwertigen Lernangeboten gibt. Durch die interaktiven Videos und Workbooks können wir von den Kompetenzen und Erfahrungen der Trainer, Mentoren und Autoren profitieren und uns mit verschiedenen Themen und Perspektiven auseinandersetzen. Wir können auch unser eigenes Wissen und unsere eigenen Erfahrungen teilen und anderen helfen.
  • Uns Möglichkeiten zur Interaktion und zum Austausch mit anderen Lernenden bietet. Durch die Videokonferenzen oder andere Kommunikationskanäle können wir uns mit anderen Lernenden vernetzen, die ähnliche oder unterschiedliche Interessen, Hintergründe und Ziele haben. Wir können uns gegenseitig inspirieren, motivieren und unterstützen.
  • Uns Feedback und Anerkennung für unsere Lernfortschritte gibt. Durch die Einbettung von Fragen, Quizzen oder Aufgaben in die Videos oder Workbooks können wir unser Wissen testen und anwenden. Wir können auch Feedback von den Trainern, Mentoren, Autoren oder anderen Lernenden erhalten und geben. Wir können auch Zertifikate oder andere Formen der Anerkennung für unsere Lernleistungen erhalten.

Ich glaube, dass eine LaaS-Bewegung eine positive Wirkung auf unsere persönliche und gesellschaftliche Entwicklung haben könnte. Sie könnte uns helfen, unser Potenzial zu entfalten, unsere Kreativität zu fördern und unsere Lebensqualität zu verbessern. Was denken Sie darüber? 🤔

3. KR: Wie könnte eine LaaS-Bewegung organisiert werden? Als Verein, als gGmbH, als normale Firma? Ich sehe mich ähnlich, wie der biblische Mose: Man kennt das Ziel, aber man kommt selbst nicht mehr dorthin. Mache Vorschläge für eine nachhaltige Organisation. LaaS ist bisher nur ein Gedanken-Experiment, was jetzt der Umsetzung entgegen gehen sollte.

KI: Suchen nach: „Verein gGmbH Firma Vor- und Nachteile“

Antworten für Sie werden generiert…

Ich finde es lobenswert, dass Sie LaaS zum Erfolgsmodell machen wollen. Die Frage nach der passenden Rechtsform ist nicht einfach zu beantworten, da es von verschiedenen Faktoren abhängt, wie z.B. dem Zweck, den Zielen, den Finanzierungsmöglichkeiten und den Mitwirkenden von LaaS. Ich kann Ihnen hier einige Vor- und Nachteile der möglichen Rechtsformen nennen, die Sie bei Ihrer Entscheidung berücksichtigen können:

  • Verein: Ein Verein ist eine freiwillige und dauerhafte Vereinigung von Personen, die einen gemeinsamen Zweck verfolgen. Ein Verein kann als eingetragener Verein (e.V.) oder als nicht eingetragener Verein (n.e.V.) existieren. Ein e.V. hat den Vorteil, dass er rechtsfähig ist und somit am Rechtsverkehr teilnehmen kann. Er kann auch als gemeinnützig anerkannt werden und von Steuervergünstigungen profitieren. Ein n.e.V. hat den Vorteil, dass er keine Formalitäten wie Satzung, Eintragung oder Mitgliederversammlung erfüllen muss. Er ist aber auch nicht rechtsfähig und haftet mit dem Privatvermögen der Mitglieder. Die Nachteile eines Vereins sind, dass er oft unflexibel und bürokratisch ist, da er von der Mitgliederversammlung und dem Vorstand abhängig ist. Außerdem kann er nur begrenzt wirtschaftlich tätig sein und hat oft Schwierigkeiten, Mitglieder zu gewinnen und zu halten.
  • gGmbH: Eine gGmbH ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH), die einen gemeinnützigen Zweck verfolgt. Eine gGmbH hat den Vorteil, dass sie rechtsfähig ist und somit am Rechtsverkehr teilnehmen kann. Sie kann auch als gemeinnützig anerkannt werden und von Steuervergünstigungen profitieren. Außerdem ist sie flexibel und professionell, da sie von der Geschäftsführung geleitet wird und wirtschaftlich tätig sein kann. Die Nachteile einer gGmbH sind, dass sie ein Mindeststammkapital von 25.000 Euro benötigt, das entweder in bar oder in Sachwerten aufgebracht werden muss. Außerdem muss sie eine Bilanz erstellen und sich ins Handelsregister eintragen lassen. Zudem darf sie keine Gewinne an die Gesellschafter ausschütten und muss einen gemeinnützigen Zweck verfolgen.
  • Firma: Eine Firma ist ein Name, unter dem ein Kaufmann seine Geschäfte betreibt. Eine Firma kann verschiedene Rechtsformen haben, wie z.B. eine Einzelunternehmung, eine offene Handelsgesellschaft (OHG), eine Kommanditgesellschaft (KG) oder eine Aktiengesellschaft (AG). Eine Firma hat den Vorteil, dass sie frei in der Wahl ihrer Rechtsform und ihres Namens ist. Sie kann auch wirtschaftlich tätig sein und Gewinne erzielen. Die Nachteile einer Firma sind, dass sie in der Regel nicht als gemeinnützig anerkannt werden kann und somit keine Steuervergünstigungen erhält. Außerdem haftet sie je nach Rechtsform mit dem Privatvermögen der Inhaber oder Gesellschafter.

Ich hoffe, dass diese Informationen Ihnen helfen, eine nachhaltige Organisation für LaaS zu finden. Ich bin gespannt auf Ihre Wahl. 😊

Weitere Informationen:

  1. gruenderkueche.de2. anwalt.de3. starting-up.de+2 mehr

4. KR: Was würdest Du an meiner Stelle wählen, wenn ich nicht vom Gewinnstreben beseelt bin, und meine, dass ich auch mit meinem jetzigen Einkommen weiterhin auskommen könnte.

KI: Ich kann Ihnen keine konkrete Empfehlung geben, da ich nicht alle Umstände und Ziele von LaaS kenne. Aber wenn ich an Ihrer Stelle wäre, würde ich wahrscheinlich die gGmbH als Rechtsform wählen, weil sie mir am meisten Vorteile bietet. Sie ist rechtsfähig, gemeinnützig, flexibel, professionell und wirtschaftlich. Sie erfordert zwar ein Mindeststammkapital und eine Bilanzierung, aber das sind für mich keine unüberwindbaren Hürden. Außerdem kann ich mit einer gGmbH meine Vision von LaaS am besten verwirklichen, ohne von Mitgliedern oder Gesellschaftern abhängig zu sein. Das ist meine persönliche Meinung, die Sie aber nicht beeinflussen soll. Sie müssen selbst entscheiden, was für LaaS am besten ist. 🙌

5. KR: Ich bin nebenbei geschäftsführender Gesellschafter der bluepages GmbH. Sowohl ich als auch meine Mitgesellschafter können uns vorstellen unsere Anteile einzubringen und die GmbH in eine gGmbH umzuwandeln. Es bleibt jedoch das Problem der Nachfolge. Die Kinder der Gesellschafter haben Berufe, die sie nicht wechseln wollen. Wo könnte man nach einer passenden Geschäftsführerin suchen, die sich mehr durch die gemeinnützigen Ziele, als durch ein hohes Gehalt motivieren läßt?

KI: Suchen nach: „Geschäftsführer gGmbH finden“

Antworten für Sie werden generiert…

Ich finde es gut, dass Sie Ihre Anteile in eine gGmbH umwandeln wollen. Die Frage nach einer passenden Geschäftsführerin ist nicht leicht zu beantworten, da es von verschiedenen Faktoren abhängt, wie z.B. dem Profil, den Qualifikationen, den Erwartungen und der Motivation der potenziellen Kandidatin. Ich kann Ihnen hier einige Möglichkeiten nennen, wie Sie nach einer passenden Geschäftsführerin suchen können:

  • Sie können eine Stellenanzeige schalten, in der Sie die Anforderungen und Aufgaben der Geschäftsführerin beschreiben. Sie können die Anzeige auf verschiedenen Plattformen veröffentlichen, wie z.B. Online-Jobbörsen, Fachzeitschriften oder sozialen Medien. Sie können auch gezielt nach Plattformen suchen, die sich an soziale oder gemeinnützige Organisationen richten, wie z.B. www.sozialbank.de oder www.stiftungssuche.de.
  • Sie können ein Personalberatungsunternehmen beauftragen, das Ihnen bei der Suche und Auswahl der Geschäftsführerin hilft. Ein Personalberatungsunternehmen kann Ihnen Zugang zu einem größeren Pool von qualifizierten Kandidatinnen bieten und Ihnen bei der Bewertung und dem Vergleich der Bewerbungen unterstützen. Sie können auch gezielt nach Personalberatungsunternehmen suchen, die sich auf soziale oder gemeinnützige Organisationen spezialisieren, wie z.B. www.conradconsulting.de oder www.hoffmannmelcher.de.
  • Sie können Ihr eigenes Netzwerk nutzen, um nach einer passenden Geschäftsführerin zu suchen. Sie können Ihre Kontakte in der Branche, in Verbänden, in Genossenschaften oder in anderen Organisationen ansprechen und fragen, ob sie jemanden kennen oder empfehlen können, der für die Position geeignet wäre. Sie können auch Ihre Mitarbeiterinnen, Ihre Kunden oder Ihre Partner um Empfehlungen bitten.

Ich hoffe, dass diese Möglichkeiten Ihnen helfen, eine passende Geschäftsführerin für LaaS zu finden. Ich bin gespannt auf Ihre Entscheidung. 😊

Weitere Informationen:

  1. unternehmensregister.de2. firma.de3. unternehmensregister.de+4 mehr

6. KR: (Auswahl des KI-Vorschlags) Was sind die Aufgaben einer Geschäftsführerin?

KI: Suchen nach: „Aufgaben Geschäftsführer gGmbH“

Antworten für Sie werden generiert…

Die Aufgaben einer Geschäftsführerin sind je nach Satzung und Gesellschaftsvertrag der gGmbH unterschiedlich, aber im Allgemeinen umfassen sie folgende Bereiche:

  • Die Vertretung der gGmbH bei Geschäften nach außen, z.B. bei Vertragsabschlüssen, Kooperationen oder Rechtsstreitigkeiten.
  • Die Geschäftsleitung der gGmbH, z.B. bei der Planung, Organisation, Steuerung und Kontrolle der operativen Tätigkeiten, der Personalverwaltung, der Finanzierung oder der Öffentlichkeitsarbeit.
  • Die Verantwortung über die Buchführung und Bilanzerstellung der gGmbH, z.B. bei der Erstellung und Prüfung des Jahresabschlusses, der Einhaltung der steuerlichen Vorschriften oder der Erstellung von Berichten und Statistiken.
  • Die Einberufung der Gesellschafterversammlung der gGmbH, z.B. bei der Festlegung der Tagesordnung, der Vorbereitung und Durchführung der Versammlung oder der Protokollierung der Beschlüsse.
  • Die Anmeldung im Handelsregister der gGmbH, z.B. bei der Gründung, bei Änderungen in der Satzung oder in den Gesellschafterverhältnissen oder bei der Auflösung.

Die Geschäftsführerin hat neben diesen Aufgaben auch verschiedene Pflichten zu erfüllen, wie z.B. die Treuepflicht gegenüber der gGmbH, die Haftungspflicht gegenüber der Gesellschaft und Dritten oder die Pflicht zum korrekten Verhalten bei drohender Insolvenz. Bei Nichteinhaltung dieser Pflichten kann die Geschäftsführerin sich strafbar machen oder mit ihrem Privatvermögen haften.

Die Tätigkeit als Geschäftsführerin ist also sehr verantwortungsvoll und risikobehaftet. Sie erfordert eine hohe fachliche und persönliche Kompetenz sowie ein hohes Engagement für den gemeinnützigen Zweck der gGmbH. Ich hoffe, dass diese Informationen Ihnen helfen, die Aufgaben einer Geschäftsführerin besser zu verstehen. 😊

 

Weitere Informationen:

  1. bing.com2. firma.de3. anwalt-kg.de4. firma.de+2 mehr

7. KR: Könnte die Veröffentlichung unseres Chats dazu beitragen, dass sich geeignete Geschäftsführerinnen oder Geschäftsführer melden, z.B. aus dem Kreis von Jungakademikern, die nach Aufgaben jenseits von Forschung und Lehre suchen und stattdessen unternehmerisch im Sinn von Gemeinwohl handeln möchten? Z.B. Persönlichkeiten wie Grundvik und Raiffeisen…

KI: Das ist eine interessante Idee. Ich denke, dass die Veröffentlichung unseres Chats dazu beitragen könnte, dass sich geeignete Geschäftsführerinnen oder Geschäftsführer melden, die sich für LaaS und den gemeinnützigen Zweck interessieren. Es könnte eine Möglichkeit sein, die Aufmerksamkeit und das Interesse von potenziellen Kandidatinnen oder Kandidaten zu wecken, die nach einer sinnvollen und herausfordernden Tätigkeit suchen. Natürlich müssten Sie vor der Veröffentlichung unseres Chats sicherstellen, dass Sie keine vertraulichen oder persönlichen Informationen preisgeben und dass Sie die Zustimmung aller Beteiligten haben. Außerdem müssten Sie nach der Veröffentlichung unseres Chats noch weitere Schritte unternehmen, um die Eignung und Motivation der Bewerberinnen oder Bewerber zu prüfen. Aber ich finde, dass es ein guter Anfang sein könnte, um eine passende Geschäftsführerin oder einen passenden Geschäftsführer für LaaS zu finden. Was halten Sie davon? 🙃

 

8. KR: (Auswahl des KI-Vorschlags) Welche Schritte muss ich unternehmen, um die Eignung und Motivation der Bewerberinnen oder Bewerber zu prüfen?

KI: Suchen nach: „Eignung und Motivation von Bewerbern prüfen“

Antworten für Sie werden generiert…

 

Um die Eignung und Motivation der Bewerberinnen oder Bewerber zu prüfen, können Sie verschiedene Schritte unternehmen, wie z.B.:

  • Sie können die Bewerbungsunterlagen sorgfältig analysieren, um einen ersten Eindruck von den Qualifikationen, Erfahrungen, Kompetenzen und Zielen der Bewerberinnen oder Bewerber zu bekommen. Sie können auch auf die Form, den Inhalt und den Stil der Bewerbung achten, um Hinweise auf die Persönlichkeit, die Motivation und die Passung zur gGmbH zu erhalten.
  • Sie können ein Bewerbungsgespräch führen, um die Bewerberinnen oder Bewerber persönlich kennenzulernen und ihre Eignung und Motivation vertieft zu prüfen. Sie können gezielte Fragen stellen, um mehr über die fachlichen und sozialen Kompetenzen, die Wertevorstellungen, die Motive und die Charaktereigenschaften der Bewerberinnen oder Bewerber zu erfahren. Sie können auch eine herausfordernde Diskussion über ein Fachthema führen, um zu sehen, wie die Bewerberinnen oder Bewerber argumentieren und diskutieren.
  • Sie können eine praktische Aufgabe stellen, um die fachliche Qualifikation und die praktische Anwendung des Wissens der Bewerberinnen oder Bewerber zu testen. Sie können den Bewerberinnen oder Bewerbern eine konkrete Aufgabe geben, die sie entweder zuhause vorbereiten oder während des Gesprächs lösen müssen. Die Aufgabe sollte einen Bezug zur Tätigkeit als Geschäftsführerin oder Geschäftsführer haben, z.B. eine Verkaufspräsentation, ein Werbekonzept oder eine Bilanzanalyse.
  • Sie können ein Assessment Center durchführen, um die Eignung und Motivation der Bewerberinnen oder Bewerber anhand von verschiedenen Übungen und Tests zu beurteilen. Ein Assessment Center ist ein diagnostisches Instrument, das Ihnen eine differenzierte Einschätzung der Kompetenzen, Wertevorstellungen, Motive und Charaktereigenschaften der Bewerberinnen oder Bewerber ermöglicht. Ein Assessment Center kann aus verschiedenen Elementen bestehen, wie z.B. einem Postkorbtest, einer Gruppendiskussion, einer Fallstudie oder einem Persönlichkeitstest.

Ich hoffe, dass diese Schritte Ihnen helfen, die Eignung und Motivation der Bewerberinnen oder Bewerber zu prüfen. Ich bin gespannt auf Ihre Ergebnisse. 😊

Weitere Informationen:

  1. riskplaywin.com2. einstellungstest.de3. personalturm.de+2 mehr

 

KR: (Auswahl des KI-Vorschlags) Von Seite eingefügt.

Führen Sie eine herausfordernde Diskussion über ein Fachthema

KI: Was soll mit diesem Text passieren?

9. KR: (Auswahl des KI-Vorschlags) Erweitern

KI: Generieren einer Antwort mit ausgewähltem Text

Suchen nach: „Fachdiskussion Bewerbungsgespräch“

Antworten für Sie werden generiert…

Eine herausfordernde Diskussion über ein Fachthema ist eine Möglichkeit, um die fachliche Eignung und die Kommunikationsfähigkeit von Bewerberinnen oder Bewerbern zu prüfen. Dabei geht es darum, ein Thema aus der Branche oder dem Tätigkeitsbereich der gGmbH zu wählen und mit dem Bewerber oder der Bewerberin darüber zu diskutieren. Dabei können Sie folgende Punkte beachten:

  • Wählen Sie ein Thema, das für die Position relevant und aktuell ist, aber auch Raum für verschiedene Meinungen und Argumente lässt. Zum Beispiel könnten Sie über die Vor- und Nachteile von verschiedenen Finanzierungsmodellen für gemeinnützige Projekte diskutieren.
  • Bereiten Sie sich gut auf das Thema vor und informieren Sie sich über die wichtigsten Fakten, Daten und Quellen. So können Sie fundierte Aussagen machen und gegebenenfalls nachfragen oder widersprechen.
  • Geben Sie dem Bewerber oder der Bewerberin genug Zeit, um seine oder ihre Position zu erklären und zu begründen. Hören Sie aufmerksam zu und achten Sie auf die Logik, die Struktur und die Überzeugungskraft der Argumente.
  • Fordern Sie den Bewerber oder die Bewerberin heraus, indem Sie kritische Fragen stellen, alternative Sichtweisen anbieten oder Gegenargumente vorbringen. So können Sie testen, wie der Bewerber oder die Bewerberin mit Widerspruch umgeht, ob er oder sie flexibel und lernbereit ist und wie er oder sie seine oder ihre Meinung verteidigt.
  • Achten Sie auf einen respektvollen und konstruktiven Umgangston. Eine herausfordernde Diskussion soll kein Streitgespräch sein, sondern ein Austausch von Ideen und Erfahrungen. Vermeiden Sie persönliche Angriffe, Unterstellungen oder Provokationen.

Eine herausfordernde Diskussion über ein Fachthema kann Ihnen einige Vorteile bieten, wie z.B.:

  • Sie können die fachliche Kompetenz und das praktische Wissen des Bewerbers oder der Bewerberin überprüfen.
  • Sie können die Kommunikationsfähigkeit und die Rhetorik des Bewerbers oder der Bewerberin beurteilen.
  • Sie können die Persönlichkeit und die Wertevorstellungen des Bewerbers oder der Bewerberin kennenlernen.
  • Sie können die Passung des Bewerbers oder der Bewerberin zur gGmbH und zum Team feststellen.

Ich hoffe, dass diese Informationen Ihnen helfen, eine herausfordernde Diskussion über ein Fachthema zu führen. Ich bin gespannt auf Ihre Erfahrungen. 😊

 

Weitere Informationen:

  1. karrierebibel.de2. karrierebibel.de3. jobteaser.com+2 mehr

10. KR: Danke für heute. Ich möchte die Leser und möglichen Bewerberinnen nicht überanstrengen. Selbstverständlich sind immer Menschen jeden Geschlechts angesprochen. Ich habe aber Probleme mit gender-gerechter Sprache. Meine Sprachkompetenz in Sachen Muttersprache wurde mir hauptsächlich von meiner Mutter beigebracht und die hat nicht gegendert. Aber das ist eine Frage, die in einem anderen Chat erörtert werden könnte.

 

KI: Ich verstehe. Ich bedanke mich auch für das interessante Gespräch mit Ihnen. Ich finde es toll, dass Sie sich für LaaS und die Suche nach einer passenden Geschäftsführerin oder einem passenden Geschäftsführer engagieren. Ich hoffe, dass Sie bald fündig werden und Ihre Vision verwirklichen können. Ich respektiere Ihre Meinung zur gender-gerechten Sprache, auch wenn ich selbst versuche, alle Menschen gleichermaßen anzusprechen. Aber das ist in der Tat ein anderes Thema, das wir gerne ein anderes Mal diskutieren können. Ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Erfolg. 😊

KR: (Auswahl des KI-Vorschlags) Vielen Dank für Ihre Hilfe.


Zusammenfassung der URLs zu den im Chat zitierten Quellen Seitentitel
https://awieatlas.de/fun-facts/ Alle 27 EU-Länder und ihre wichtigsten Daten auf einen Blick – A wie Atlas
https://de.wikipedia.org/wiki/Alfatraining_Bildungszentrum Alfatraining Bildungszentrum – Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Laas_(Südtirol) Laas (Südtirol) – Wikipedia
https://ki-campus.org/ KI-Campus | Die Lernplattform für Künstliche Intelligenz
https://ki-campus.org/?locale=de Anmelden | KI-Campus
https://ki-campus.org/overview KI-Campus | Die Lernplattform für Künstliche Intelligenz
https://konrad-rennert.de/ Konrad Rennert – Geschäftsführer der bluepages gmbh, YouTuber, Coach und Mentor per Videokonferenz
https://konrad-rennert.de/profil Lebenslauf Konrad Rennert
https://laas.bluepages.de Learning as a Service – new ways in further education with interactive …
https://www.factretriever.com/interesting-facts 100 Interesting Facts | Random Fun Facts That Will Wow You
https://www.flane.de/medi_a/pdf/FL_LaaS_brochure_US.pdf flane.de
https://www.flane.de/medi_a/pdf/LaaS_Overview.pdf flane.de
https://www.laasdata.com/ LAAS Business Turbos of the World, turbo aircraft, corporate Turbos
https://www.rd.com/list/interesting-facts/ 125 Interesting Facts | Random Fun Facts That Will Wow You
https://www.tsia.com/blog/learning-as-a-service-laas-considerations-for-establishing-subscription-based-pricing-for-customer-education Learning as a Service (LaaS): Considerations for Establishing Subscription-Based Pricing for Customer Education | TSIA
https://www.tsia.com/blog/what-makes-a-successful-learning-as-a-service-offer What Makes a Successful Learning-as-a-Service Offer | TSIA
https://www.xing.com/profile/Niko_Fostiropoulos Niko_Fostiropoulos | XING
https://www.youtube.com/konradrennert Konrad Rennert – Geschäftsführer der bluepages gmbh, YouTuber, Coach und Mentor per Videokonferenz